Menu

Gegrillte Rinderlende


Zubereitungszeit: ca. 2 Stunde
Nummer: 4 Personen
Zutaten

Gegrillte Rinderlende:
800 g Rinderlende
150 g Blaubeeren
150 g Jakobsens Akazienhonig

Kartoffelfondant:
6-8 Backkartoffeln
8-10 Thymianstiele
5 dicke Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
Rapsöl zum Braten

Eingelegte Zwiebeln mit Anisgeschmack:
2 dl weißer Balsamico
1 dl Jakobsens honning
200 g Perlzwiebeln
2 Stk. Sternanis

Rote Beeren mit Kräutern:
3-4 Pastinaken
3-4 Petersiliewurzeln
1½ dl Rapsöl
1 Topf krause Petersilie
50 g Haselnüsse
2 dicke Knoblauchzehen
Salz

Cremige Soße aus Blasen:
3 dl Schaumwein
1 Zwiebel
2½ dl Schlagsahne
2 dl Kalbs-/Rinderbrühe
25 g Butter
1 Tl. Maizena-Maisstärke
2 Tl. Wasser
Salz und Pfeffer
Ein wenig Jakobsens Honig

Kochen:

Gegrillte Rinderlende
Rinderlende in der Pfanne bräunen und im Ofen bei 185°C rosa garen, so dass das Fleisch eine Kerntemperatur von etwa 55°C aufweist. Das Fleisch anschließend in einer mit Honig gekochte Marinade aus Blaubeeren 10 Minuten lang bei geringer Temperatur ziehen lassen. Danach die Blaubeeren und den Jakobsens Honig zu einem Püree stampfen und das Fleisch darin wenden. Die Rinderlende kann wahlweise auch mit einem Grill zubereitet werden.

Kartoffelfondant
Alle Backkartoffeln zu Blöcken schneiden und etwa 10-15 Minuten lang kochen. Danach von allen Seiten zusammen mit dem Thymian und einer halben Knoblauchzehe goldbraun braten. Die Kartoffeln danach mit Salz und Pfeffer bestreuen.

Eingelegte Zwiebeln mit Anisgeschmack
Perlzwiebeln schälen und etwa 8 Minuten in weißem Balsamico, Jakobsens Honig und dem Sternanis kochen.

Rote Beeren mit Kräutern
Pastinaken und Petersiliewurzeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Krause Petersilie, Öl, Haselnüsse und Salz vermengen und die Pastinaken und Petersiliewurzeln darin wenden. Danach die roten Beeren im Ofen etwa 30-25 Minuten bei 190°C backen

Cremige Soße auf Blasen
Zwiebeln feinhacken und in ein wenig Butter sautieren (ohne, dass sie sich verfärben). Danach Schaumwein, Sahne und Brühe hinzugeben und die Soße etwa 15 Minuten lang schmoren lassen. Mit Maisstärke ausgleichen und mit Jakobsens Hnogi, Salz und Pfeffer abschmecken.