Menu

Karottenkuchen


Zubereitungszeit: 1 Stunde
Nummer: 12 Personen
Zutaten

200 g flüssige Margarine
200 g Jakobsens dunkler Agavensirup
200 g brauner Rohrzucker
3 Eier
100 g Pinienkerne
50 g gehackte Haselnüsse
300 g geriebene Karotten
275 – 300 g Weizenmehl
3 TL Backpulver

Frischkäse-Glasur:
200 g Frischkäse (Natur)
2 EL Wasser
50 g Puderzucker (1 dl)
2 TL fein geriebene Zitronenschale (ungespritzt)
2 TL frischgepresster Zitronensaft

Garnierung:
Gehackte Nüsse
Fein geriebene Zitronenschale oder Karotte

Kochen:

Kuchen:

Margarine mit Agavensirup und braunem Zucker verquirlen, bis eine luftige Masse entsteht. Die Eier einzeln hineinschlagen und verquirlen. Pinienkerne, gehackte Haselnüsse und geriebene Karotten unterheben. Das gesiebte Mehl und Backpulver unterheben. Den Teig in eine gefettete runde Kuchenform geben (26 cm Durchmesser).

Der Kuchen wird im Umluftofen bei 180 Grad 40-50 Minuten lang gebacken, bei Ober-/Unterhitze 1 Stunde lang bei 200 Grad.

Kuchen abkühlen lassen und dann mit Frischkäse-Glasur überziehen.

Frischkäse-Glasur:

Den Frischkäse in kleine Stücke schneiden und mit Wasser, Puderzucker, Zitronenschale und -saft verrühren. Den Puderzucker genau abwiegen – zuviel davon macht die Glasur zu dünn. Die Glasur auf den erkalteten Karottenkuchen streichen und zum Schluss mit gehackten Nüssen und geriebener Zitronenschale (oder geriebenen Karotten) garnieren.