Menu

Lebkuchen mit Agavensirup


Zubereitungszeit: 1 1/2 Stunde
Nummer: 150 Stücke
Zutaten

150 g brauner Zucker
1 dl Jakobsens Bio-Agavensirup, dunkel
150 g Margarine
2 TL Zimt
¾ TL Nelken
2 TL Natron
1 Ei
550-600 g Weizenmehl

Kochen:

Margarine, Zucker und Jakobsens Agavensirup in einem großen Topf bei schwacher Hitze schmelzen. Den Topf vom Herd nehmen. Gewürze und Natron gut verrühren und in den Topf geben. Wenn die Masse nur noch lauwarm ist, wird das Ei eingerührt. Vollständig abkühlen lassen!

Das Mehl hinzufügen (lieber zu wenig als zu viel, damit der Teig nicht zu steif wird). Den Teig auf dem Tisch gut durchkneten und evtl. den Rest Mehl hinzufügen.

Den Teig in zwei Kugeln teilen und diese in zwei großen Plastikbeutel geben (ca. 50 x 28 cm), dann den Teig im Beutel flach ausrollen und für ca. eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Teig im Beutel ca. ½ cm dick ausrollen, dann die Beutel an der Seite aufschneiden und Figuren ausstechen, während der Teig im aufgeschnittenen Beutel liegenbleibt. So klebt der Teig nicht an und ist leicht zu bearbeiten. Den übrigen Teig auf die gleiche Art ausrollen. Evtl. mit Mandeln verzieren.

Die Lebkuchen werden bei 200 Grad (normaler Ofen) ca. 8 Minuten lang gebacken. Dabei den Ofen im Auge behalten! Die Backzeit hängt von der Dicke der Lebkuchen ab. Wenn sie hellbraun werden, sind sie fertig.

Die Lebkuchen zum Abkühle auf einen Rost mit Backpapier legen. Wenn sie vollständig abgekühlt sind, können sie mit Glasur nach Wunsch verziert werden.